Skip to main content

22 Welche Kosten entstehen bei einer Hocheffizienzpumpe?

Bei der Anschaffung einer Hocheffizienzpumpen entstehen natürlich Kosten. Zum einen für den Kauf und für die Anbringung der Pumpe. Man kann Hocheffizienzpumpenanlagen kaufen, die selbst angebracht werden. Sollte man handwerkliches Geschick haben, dann kann die Montage selbst erfolgen. Das geht aber nur, wenn man den Klemmenkasten nicht direkt anschließen muss und ein Netzkabel vorhanden ist. Dennoch wäre aber eine fachgerechte Montage besser geeignet. Für welche Methode man sich entscheidet, ist natürlich jedem Hausbesitzer überlassen.

Für eine gute Hocheffizienzpumpe zahlt man in der Regel für ein Einfamilienhaus oder Zweifamilienhaus ungefähr 400 Euro. Es gibt aber auch Modelle, die man schon ab 100 Euro erhalten kann. Die Geräte lassen sich unkompliziert anbringen und bieten ebenso viele Features. Dennoch gilt hierbei, dass man sich vorab über die Hocheffizienzpumpe informieren sollte, beispielsweise über Kundenrezensionen oder Testberichte. Weiterhin kann man für eine Hocheffizienzpumpe Fördermittel beantragen. So lassen sich gerne 25 Prozent des jeweiligen Kaufpreises der Pumpenanlage einsparen. Hier spielt aber die Effizienzhausklasse eine bedeutende Rolle. Man sollte zudem bedenken, dass es sich bei der Anschaffung einer Hocheffizienzpumpe um eine Investition handelt, somit werden nur kurz hohe Kosten verursacht, aber auf langer Sicht viel Geld eingespart.

 

Kann die Hocheffizienzpumpe wirklich selbst installiert werden?

Wie bereits schon oben erwähnt, sollte man als Laie keine Hocheffizienzpumpe selbst anbringen. Es wäre einfach von Vorteil, dass man technisches Wissen und handwerkliches Geschick mit sich bringt. Ansonsten wäre das Hinzuziehen einer Fachfirma auf jeden Fall ratsam. Denn nur so kann man garantieren, dass die neue Hocheffizienzpumpe korrekt angebracht sowie richtig eingestellt wurde.

Zunächst werden die Rohranschlüsse geprüft, ob diese auch mit der neuen Hocheffizienzpumpe kompatibel sind. Meist haben nämlich neuartige Pumpen einen kleineren Durchmesser als die alten Pumpenanlagen. Die Arbeit kann dann beginnen, wenn die Pumpe auch für den Einbau ideal geeignet ist. Vorerst werden die Verschraubungen der vorhandenen Pumpenanlage gelöst und die Rohre gereinigt. Dann wird die Hocheffizienzpumpe verschraubt sowie eingesetzt.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *